Wie Nieren schmerzen und woher kommen Frauen und Männer?

Die Nieren sind das wichtigste Organ, das wie die anderen aus verschiedenen Gründen unproduktiv arbeiten kann. Dies führt zu schwerwiegenden Störungen im Körper: Funktionsstörungen der Genitalien, Störungen des Verdauungssystems und eine Störung des Wasser-Salz-Gleichgewichts. Wie erkennt man schwerwiegende Verstöße? Was sind die Anzeichen von Nierenschmerzen?

Wo sind die Nieren?

Laut Statistik können die meisten Patienten nicht erklären, dass sie Schmerzen und Beschwerden haben. Um die Krankheit zu bestimmen, müssen Sie wissen, wo sich das einzigartige Organ des Harnsystems befindet, das 24 Stunden am Tag arbeitet. Die Nieren befinden sich an der hinteren Bauchhöhlenwand hinter dem Peritoneum. Ihre Position zu bestimmen ist ganz einfach: Wenn Sie Ihre Handflächen seitlich auf die Taille legen, die Daumen nach oben halten, befinden sich ihre Spitzen über dem Körper.

Die rechte befindet sich in der Regel unterhalb der linken, die Ränder können jedoch je nach Leberdruck und strukturellen Merkmalen des Körpers variieren. Das Organ arbeitet kontinuierlich: Es pumpt mehrmals täglich Blut durch sich selbst, reinigt es von Toxinen, Toxinen, fördert die Urinbildung und Ausscheidung über geeignete Kanäle. Darüber hinaus ist es an den Prozessen des Stoffwechsels, des Innendrucks beteiligt. Im Falle einer Verletzung ihrer Arbeit fangen alle diese Systeme an, fehlerhaft zu funktionieren.

Wie Nieren schmerzen - Symptome

Um mit der Behandlung zu beginnen, ist es wichtig zu verstehen, welches Organ die Person stört. Wenn das Harnorgan schmerzt, deutet dies nicht immer auf eine Pathologie hin. Unangenehme Empfindungen im Rücken sind charakteristisch für Anfälle von Blinddarmentzündung, Gallenkolik und Pyelonephritis. Wenn eine Person an Erkrankungen des Harnorgans leidet, können allgemeine und lokale Anzeichen unterschieden werden. Die ersten umfassen:

  • blasse Hautfarbe;
  • geschwollenes Gesicht am Morgen;
  • hoher Blutdruck;
  • Müdigkeit, Schwäche;
  • Schüttelfrost;
  • regelmäßige Kopfschmerzen.

Wenn wir über lokale Symptome mit Nierenschmerzen sprechen, ist das Unbehagen in der Lendengegend das offensichtlichste. Der Schmerz verstärkt sich beim Wasserlassen, bestimmte Bewegungen zum Beispiel, wenn Sie auf Ihren Zehen stehen und abrupt zurückkommen. Andere lokale Symptome:

  • spezifischer, unangenehmer Uringeruch;
  • Geruch von Ammoniak aus dem Mund;
  • kleine "Pickel" auf der Haut;
  • häufiges Wasserlassen, Krämpfe;
  • rötliche Farbe des Urins.

Symptome einer Nierenerkrankung bei Frauen

Wenn es ein Problem mit dem Organ gibt, können die ersten Anzeichen an einem Blut- und Urintest gesehen werden. Demnach kann der Arzt Erkrankungen wie Nierenversagen, Blasenentzündung, Pyelonephritis, Polyzystik, Hydronephrose, Nephrolithiasis diagnostizieren. Folgende Symptome kranker Nieren bei Frauen werden unterschieden:

  • Schwellung des Gesichts, abends vorbei;
  • Schwellung der Beine und Arme;
  • Fieber;
  • Volumenänderung, Geruch, Farbe des ausgeschiedenen Urins;
  • allgemeine Schwäche;
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Kopfschmerzen
  • Nykturie;
  • Aufblähung;
  • Appetitlosigkeit
  • Schmerzen anderer Natur;
  • Urin mit Blut;
  • trockener Mund
  • Druckstöße.

Wie schmerzen Nieren bei Männern?

Beim stärkeren Geschlecht sind die Symptome nicht so ausgeprägt wie bei Frauen, sodass die Krankheit häufig eine vernachlässigte Form annimmt und länger mit Tabletten behandelt wird. Wenn die Nieren wund sind, zeigt eine diagnostische Untersuchung Krankheiten wie Hydronephrose, Urolithiasis. Neben ihnen sind Pyelonephritis, Nephroptose möglich. Wie schmerzen Nieren bei Männern? Das Zeichen ist in der Lendengegend lokalisiert, kann paroxysmal sein, dauerhaft. Andere mögliche Symptome:

  • hoher Blutdruck;
  • Schwellung im Gesicht, im Unterleib;
  • trockener Mund und ständiger Durst;
  • lethargischer Zustand;
  • Anurie (völlige Blasenentleerung), Polyurie;
  • übermäßiges Wasserlassen;
  • Trübung des Urins, Auftreten von Blut;
  • Erhöhung der Körpertemperatur;
  • Hyperlipidämie;
  • Schüttelfrost.

Wo die Nieren weh taten

Wenn unangenehme Empfindungen auftreten, sollten alle Symptome identifiziert werden. Dank ihnen ist es möglich, die Krankheit selbstständig zu bestimmen und nach einem Arztbesuch mit der Behandlung zu beginnen, um die chronische Form zu verhindern. Es ist wichtig zu verstehen, wo die Nieren schmerzen. Beispielsweise ist bei Pyelonephritis das Unwohlsein in der Lendengegend lokalisiert und hat einen schmerzhaften Charakter. Erfahren Sie mehr über die Merkmale der Schmerzlokalisierung bei verschiedenen Krankheiten.

Schmerzen in der linken Niere

Es gibt viele Krankheiten, bei denen dieses Symptom auftreten kann, und alle haben ähnliche Symptome. Bei Nierenschmerzen links müssen Sie zum Arzt gehen. Ein Symptom kann auf folgende Krankheiten hinweisen:

  1. Pyelonephritis. Die identifizierte Krankheit ist akut. Zusätzlich zu den Schmerzen hat der Patient einen Temperaturanstieg, Geschmacksveränderungen, Erbrechen, Übelkeit, Schüttelfrost und morgendliche Schwellung.
  2. Urolithiasis. Schmerzen in einer Person können tolerant und unerträglich sein und treten häufig nach einer starken Veränderung der Körperhaltung und körperlichen Anstrengung auf. - Beim Wasserlassen können Juckreiz, Schmerzen, Brennen und Blut auftreten.
  3. Krebs Ständige Schmerzen sind charakteristisch und verstärken sich mit zunehmender Formation. - Möglicherweise hohes Fieber, Gewichtsverlust, Schwäche, Knochenschmerzen, Fieber.

Wie richtig Niere schmerzt - Symptome

Ein Schild auf der rechten Seite weist auf pathologische Vorgänge im Ausscheidungsorgan oder in nahe gelegenen Organen hin. Die Hauptursachen können rechtsseitige Nephroptose, Blinddarmentzündung, Urolithiasis, Krebs, Zysten, Pyonephrose und parasitäre Erkrankungen sein. Wenn die Niere rechts schmerzt, sind Symptome möglich:

  • rechtsseitige Kolik;
  • Blut im Urin;
  • Fieber;
  • juckende Haut;
  • Schmerzen beim Wasserlassen;
  • Verfärbung, Zusammensetzung des Urins;
  • Müdigkeit
  • Hautausschlag;
  • Sehbehinderung;
  • Geruch von Ammoniak aus dem Mund.

Wo gibt Nierenschmerzen

Kranke Nieren sind ein wichtiges Symptom, das nicht ignoriert werden kann. Achten Sie auf die Lokalisierung, die Art des Zeichens. Vielleicht schmerzt die Niere den unteren Rücken, den Rücken, die Leistengegend und die Genitalien. Es ist nicht möglich, die Krankheit selbständig zu erkennen, aber es ist notwendig, auf die Empfindungen zu hören, damit der Fachmann die Krankheit richtig erkennt. Auch wenn klar ist, wo die Schmerzen auftreten, wird die Krankheit erst nach Labortests festgestellt.

Was sind die Schmerzen bei Nierenerkrankungen?

Das Symptom ist bei fast allen Erkrankungen des Harnorgans vorhanden. Der Charakter kann unterschiedlich sein: akut, paroxysmal, schmerzend, nähend, ziehend und so weiter. Bis der Arzt die Person untersucht, ist es unmöglich, genau zu sagen, woher sie stammt - neben dem Organ befinden sich andere, zum Beispiel die Milz, Harnleiter. Schmerzen bei Nierenerkrankungen manifestieren sich auf unterschiedliche Weise. Mit Pyelonephritis sind sie stumpf und schmerzhaft, mit Nierenarterien-Thrombose - akut, stark.

So stellen Sie fest, ob eine Niere weh tut

Um Beschwerden nicht mit Rückenschmerzen zu verwechseln, müssen Sie die Merkmale des Symptoms kennen. Was ist zu tun, wie ist zu überprüfen, ob die Nieren verletzt sind? Empfehlungen:

  1. Überlegen Sie, warum Sie krank werden könnten. Wenn Sie verstehen, dass Sie schwere körperliche Arbeit verrichten mussten und sich lange Zeit in einer unangenehmen Position befanden, besteht ein hohes Risiko für Erkrankungen der Lendenmuskulatur und der Wirbelsäule. Wenn es unterkühlt ist, bedeutet dies, dass das Organ des Harnsystems nicht in Ordnung ist.
  2. Das Harnorgan ist meistens nachts gestört, selten tagsüber, und die schmerzhaften Empfindungen des Bewegungsapparates treten regelmäßig auf, häufig nach Bewegung.
  3. Schmerzen im Harnorgan gehen mit bestimmten Symptomen einher: ständiger Durst, Fieber, Veränderungen beim Wasserlassen, verminderter Appetit.

Finden Sie detaillierter heraus, was eine Nierenzyste ist - Symptome und Behandlung der Krankheit.

Video: wie man versteht, dass Nieren schmerzen - Symptome

Achtung! Die Informationen in diesem Artikel dienen nur zur Orientierung. Materialien des Artikels erfordern keine unabhängige Behandlung. Nur ein qualifizierter Arzt kann eine Diagnose stellen und Empfehlungen für die Behandlung abgeben, die auf den individuellen Merkmalen eines bestimmten Patienten beruhen.