Vitamin PP - wofür ist es? Welche Produkte enthalten Nikotinsäure und Gebrauchsanweisungen?

Nikotinsäure (Niacin, Vitamin B3, PP, Nikotinamid) ist eine der wichtigsten Substanzen für den Menschen. Es ist besonders nützlich für Raucher und Menschen mit Funktionsstörungen des Nervensystems. Wenn dem Körper Niacin fehlt, wird die Person gereizt und nervös. Aus diesem Grund wird Nikotinsäure als ruhiges Vitamin bezeichnet.

Vitamin PP - was ist das?

Der derzeitige Name für Vitamin PP ist Nikotinsäure. Es sieht aus wie ein weißes, kristallines Pulver, geruchlos. Die Substanz hat einen schwach sauren Geschmack, löst sich nicht in kaltem Wasser und viel besser in heißem Wasser. Vitamin PP ist ein lipidsenkendes Medikament, das im menschlichen Körper in Nikotinamid umgewandelt wird. Die Substanz ist am Stoffwechsel von Aminosäuren, Proteinen und Fetten beteiligt. Vitamin PP ist an Synthesevorgängen, der Glykogenolyse und der Gewebeatmung des Körpers beteiligt. Niacin ist auch ein Antipellagicum.

 

Wofür wird der Körper benötigt?

Nachdem Nikotinamid in die Speiseröhre und in den Magen gelangt ist, kommt es zu einem Zyklus von Reduktions- und Oxidationsreaktionen. Es ist sehr schwer zu überschätzen, wie nützlich Vitamin PP für den Körper ist, da es an der Energieproduktion, der Proteinproduktion und dem Stoffwechsel beteiligt ist. Die Vorteile von Nikotinsäure:

  1. Reguliert schlechtes Cholesterin. Niacin eliminiert das Auftreten von Plaques, indem es die Menge an schlechtem Cholesterin im Blut reduziert.

  2. Auf hohem Niveau unterstützt Energie. Die Wirkung organischer Substanzen zielt darauf ab, den Stoffwechsel zu optimieren und die Synthese von Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten zu beschleunigen.
  3. Verbesserung der Zell- und Gewebeatmung. Ohne die Beteiligung von Vitamin B3 finden keine Stoffwechselvorgänge zwischen Zelle und Sauerstoff statt.
  4. Stärkung der Blutgefäße und des Herzens. Der positive Effekt ist auf die Beteiligung von Niacin an der Verdünnung und Abnahme der Blutplasmaviskosität zurückzuführen.
  5. Verminderte Triglyceride. Diese Qualität ist für Patienten mit Diabetes erforderlich. Aufgrund der großen Fettmenge bei Patienten steigt der Druck, die Krankheit verschlimmert sich.
  6. Der Entzug toxischer Elemente. Die Wirkung von Niacin neutralisiert die schädlichen Elemente, die nach der Verdauung von Lebensmitteln minderer Qualität gebildet werden. Die Belastung der Leber wird reduziert.

Für die Haare

Aufgrund seiner Fähigkeit, Blutgefäße schnell zu erweitern und Stoffwechselprozesse zu beschleunigen, wird Vitamin Niacin zur Steigerung des Wachstums und gegen Haarausfall eingesetzt. Beim Auftragen auf die Haut wird diese Substanz mit ihren vorteilhaften Eigenschaften in jede Zelle aufgenommen, wodurch die Durchblutung gesteigert wird, wodurch die Follikel viel Nährstoffe und Sauerstoff erhalten.

Niacin wirkt sich nicht nur positiv auf den Haarfollikel aus, sondern auch auf die Pigmentierung, wodurch der Vergrauungsprozess gestoppt wird. Vitamin PP für die Haare wird zu Hause für einen Monat verwendet. In Apotheken sollten wasserlösliche Nikotinsäurepräparate gekauft werden. Öffnen Sie die Ampullen für die Injektion sollte unmittelbar vor der Anwendung sein, dann reiben Sie 1 ml täglich für 20 Minuten in die Kopfhaut.

Vitamin-PP-Mangel

Da Nikotinsäure eine der wichtigsten Substanzen für den menschlichen Körper ist, ist der Mangel an Vitamin PP besonders akut. Die wichtigsten Symptome von Nikotinamidmangel:

  • verminderte Leistung;

  • Asthenie, Müdigkeit;
  • Überempfindlichkeit der betroffenen Hautpartien;
  • manisch-depressive Psychose;
  • teilweiser Gedächtnisverlust;
  • Desorientierung;
  • juckende Haut;
  • Bewusstseinsverwirrung;
  • mangelnde Koordination;
  • Apathie, Schlaflosigkeit;
  • Entzündung der Schleimhäute der Genitalien, der Mundhöhle, des Magen-Darm-Trakts;
  • stinkender Durchfall, Appetitlosigkeit, Übelkeit.

Exzess

Eine Überdosis von Niacinamid bringt auch nichts Gutes für den Körper. Überschüssiges Vitamin PP verursacht eine schwere Hypervitaminose, die folgende Symptome hervorruft:

  • Muskel- und Kopfschmerzen;

  • Erbrechen, Übelkeit, Schwindel;
  • Hyperämie (Rötung der Hautoberfläche);
  • Taubheit der Glieder;
  • Durchfall
  • trockene Haut, Schwellung;
  • Anfälle von Geschwüren, Gastritis;
  • Blutdruckabfall auf ein kritisches Niveau;
  • mögliche Entwicklung einer solchen Pathologie wie Leberfettsucht.

Vitamin PP - was Lebensmittel enthalten

Es ist kaum vorstellbar, dass ein Mensch heutzutage einen Mangel an diesem Spurenelement hat, da Vitamin PP in vielen Lebensmitteln enthalten ist. Die Verwendung von Obst und Gemüse über einen längeren Zeitraum hinweg schützt Kinder und Erwachsene vor Vitaminmangel. Wo ist Vitamin B3 enthalten? Die größte Menge wasserlöslichen Niacins findet sich in Apfel-, Trauben- und Tomatensäften. Welche Produkte Nikotinsäure in großen Mengen enthalten, zeigt die Tabelle:

Name

Die Menge an Vitamin PP (mg / 100 g)

Erdnüsse

15,8

Mageres Rindfleisch

15

Erbsen

2,2

Pilzpfifferling

4,08

Kohlrabi Kohl

0,91

Buchweizengrütze

4,18

Huhn

15

Karotten

1,02

Bohnen

2,11

Schwertfisch

10,2

Gelber Thunfisch

19

Sonnenblumenkerne

8,34

Avocado

2,5

Linsen

2,61

Vitamin PP - Gebrauchsanweisung

Der Tagesbedarf für ein Mikroelement der PP-Gruppe bei Erwachsenen beträgt 17-28 mg. Während der Schwangerschaft, bei Verschlimmerung von Krankheiten, längerem Drogenkonsum oder bei Personen, die im Profisport tätig sind, sollte diese Norm erhöht werden. In der Medizin wird Niacin in Tablettenform oder als intramuskuläre / intravenöse Injektion bei Photodermatose, trophischen Geschwüren, chronischen Wunden, Urtikaria bei Kindern und rosafarbener (roter) Akne verschrieben.

Die Gebrauchsanweisung für Vitamin PP besagt, dass der Arzt die Verabreichungsmethode für Niacin in Abhängigkeit von der Schwere der Erkrankung und der gewünschten Häufigkeit des Auftretens der Wirkung auswählt. Die Dauer der Therapie und die Dosierung hängen auch von der Art der Erkrankung ab. Zur Behandlung von Hypovitaminose wird Erwachsenen 14 Tage lang zweimal täglich 50 mg intravenös oder 100 mg intramuskulär injiziert. Da intravenös verabreichte Medikamente Nikotinsäure schwere Allergien hervorrufen können, ist ihre Anwendung nur in medizinischen Einrichtungen angezeigt.

In Ampullen

Intramuskuläre und subkutane Injektionen dürfen unabhängig voneinander verabreicht werden, es ist jedoch zu beachten, dass die Injektionen sehr schmerzhaft sind. Vitamin PP in Ampullen wird im Apothekennetz frei verkauft, aber die Dosierung und der Verlauf der Behandlung müssen mit dem Arzt abgestimmt werden. Für eine Injektion müssen Sie den richtigen Ort wählen. Die optimalen Bereiche sind das obere Quadrat des Gesäßes, das obere Drittel der Schulter und die äußere Oberfläche des Oberschenkels. Für jede nachfolgende Injektion wird ein neuer Ort ausgewählt. Zur intramuskulären Verabreichung werden 1% ige, 2,5% ige, 5% ige Lösungen verwendet.

In Tabletten

Tabletten sind bei vielen Krankheiten und bei Kindern eine Indikation zur Anwendung. Es wird empfohlen, sie nach einer Mahlzeit einzunehmen, da die Einnahme eines leeren Magens Übelkeit und Brennen hervorrufen kann. Vitamin PP wird in Tabletten von 12,5 bis 25 mg / Tag für Erwachsene und 5 bis 25 mg / Tag für Kinder verschrieben. Bei Arteriosklerose beträgt die Dosierung 2-3 g / Tag, die in vier aufgeteilten Dosen eingenommen werden sollte. Bei gestörtem Fettstoffwechsel beginnt die Therapie mit kleinen Dosen von 500 mg / Tag, die allmählich auf 1500 mg ansteigen. Insgesamt sollten Tabletten 3 Monate eingenommen werden.

Preis

Tabletten und Ampullen mit Nikotinsäure werden in Apotheken in Russland ohne ärztliche Verschreibung verkauft. Die Preise für Arzneimittel schwanken geringfügig, je nach Hersteller, Lieferkosten, Transport, Vermarktungspolitik des Vertriebsnetzes. Die durchschnittlichen Kosten für Tabletten betragen 50 mg 50 Stk. - 25-35 Rubel. Der Preis für eine 1% ige Injektion ist etwas höher - von 39 bis 76 Rubel pro 10 Ampullen. In Kapseln kostet Nikotinsäure 100 bis 200 Rubel für 90 Stück.

Achtung! Die Informationen in diesem Artikel dienen nur zur Orientierung. Materialien des Artikels erfordern keine unabhängige Behandlung. Nur ein qualifizierter Arzt kann eine Diagnose stellen und Empfehlungen für die Behandlung abgeben, die auf den individuellen Merkmalen eines bestimmten Patienten beruhen.